Home   |   Energiearbeit   |   Seminare   |   Workshops   |   Raumenergie   |   Yoga   |   Andrea   |   Praxis

Was ist Energiearbeit?

Seit Jahrtausenden nutzen Heiler und Therapeuten unterschiedlicher Kulturen das Wissen über feinstoffliche Bahnen und Ebenen im und um den Körper, um das physische und psychische Gleichgewicht der Menschen wieder herzustellen. Die im Westen unterdessen bekanntesten Formen der feinstofflichen Behandlungsmethoden stammen aus der traditionellen chinesischen Medizin und dem Ayurveda. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts wurden auch im westlichen Kulturkreis verschiedene Methoden und Techniken entwickelt, um die feinstofflichen Ebenen des Menschen wahrzunehmen und erfolgreich damit zu arbeiten. Es handelt sich um die Arbeit mit dem Energiefeld des Menschen.

Das Energiefeld des Menschen besteht aus verschiedenen Ebenen, Energiebahnen und Energiezentren, welche die feinstoffliche Anatomie des Menschen ausmachen. Diese ist physisch wahrnehmbar und veränderbar. Das Energiefeld und der Körper bilden zusammen eine Einheit und definieren den einzelnen Menschen in seinem Wesen, in seiner Individualität und in seinem Sein.

Jede Blockade im Leben hinterlässt Abdrücke und Spuren im individuellen Energiefeld und führt zu einem feststellbaren Ungleichgewicht des Feldes. Mit Hilfe der Energiearbeit können diese hindernden Energiemuster und Ungleichgewichte erkannt und gelöst werden. Das individuelle Gleichgewicht kann wieder hergestellt werden, was zu Wachstum und Entwicklung führt. Die Arbeit mit dem Energiefeld ist dabei ganzheitlich ausgerichtet und bezieht alle beteiligten Ebenen in die Behandlung mit ein.

Das Wiederherstellen des energetisch individuellen Gleichgewichts hat oft bewusst wahrnehmbare Veränderungen zur Folge. Dies liegt daran, dass Körper und Energiefeld nicht voneinander getrennt sind, sondern eine Einheit bilden. So sind zum Beispiel auch die Körperhaltung eines Menschen, die Sprache sowie sein persönlicher Ausdruck, sowohl im Positiven wie auch im Negativen, durch die Muster und Wirkungen des Energiefeldes geprägt, welche sich durch früherer Erfahrungen gebildet haben. Durch das Lösen von eingefahrenen und hindernden Mustern, Prägungen und Konditionierungen im Energiefeld und den Energiebahnen, kann es einem Menschen möglich werden, sich auf eine natürliche Art neu zu erleben und zu definieren.

Die Auraarbeit wird dabei sowohl als eigenständige Behandlungsform angewendet, als auch in erfolgreicher Kombination mit anderen Methoden wie zum Beispiel Physiotherapie, Homöopathie, Psychotherapie, östliche und westliche Medizin.

Ausschnitt Artikel über Aura- und Energiearbeit, Andrea Stäger, veröffentlicht in: Gesundheitsjournal 2013

→ Impressum